Skip to main content

Nope! der Kartenspiel-Klassiker mit Twist

9,27 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20.04.2024 15:00
Spieleart, ,
Zielgruppe, ,
Altersempfehlung
Spielerzahl
Spieldauer
Hersteller
Erscheinungsjahr

„Nope!“ ist ein Kartenspiel, bei dem Spieler am Ende Karten behalten müssen, nicht ablegen, was es zu einer umgekehrten und unterhaltsamen Herausforderung macht.


"Nope! ist ein kleines Kartenspiel mit kreativem Twist"

Idee und Story
(4/5)
Uno umgekehrt
Spielspaß
(4/5)
gut
Zugänglichkeit
(5/5)
super einfach
Spielmaterial
(4/5)
gut
Preis-Leistungs-Verhältnis
(4/5)
gut

So bewerten wir Spiele: Unsere Bewertungskriterien

Spiele-Review: Nope!

Nope Spiel Rezension

Das Kartenspiel „Nope!“ ist ein innovatives Spiel, das vom Grundprinzip her an UNO erinnert, aber mit einer entscheidenden Wendung aufwartet:

Ziel des Spiels ist es nicht, als Erster alle Karten loszuwerden, sondern am Ende noch Karten in der Hand zu behalten. Das Spiel wurde von Ridley’s Team entwickelt und von Game Factory veröffentlicht.

Es ist für 2 bis 6 Spieler geeignet, ab 7 Jahren und hat eine durchschnittliche Spieldauer von etwa 15 Minuten.

Nope! Spielinhalt und Lieferumfang

Nope Spielschachtel

Spielinhalt im Überblick:

  • 104 Karten
  • 1 Anleitung in mehreren Sprachen
  • Die Spielschachtel

Nope! Spielaufbau und Vorbereitung

Nope Karten

Beim Kartenspiel „Nope!“ ist der Spielaufbau und die Vorbereitung denkbar einfach und schnell erledigt, was es zu einem idealen Spiel für spontane Spielrunden macht.

Zuerst wird das Kartendeck gründlich gemischt. Anschließend erhält jeder Spieler eine festgelegte Anzahl von Karten als Startblatt, typischerweise sind das 7 Karten, wenn mehr als zwei Spieler teilnehmen, oder 8 Karten, wenn nur zwei Spieler spielen.

Die restlichen Karten werden als Nachziehstapel in die Tischmitte gelegt, und die oberste Karte wird aufgedeckt, um den Ablagestapel zu beginnen

Ziel des Spiels

Das Ziel des Spiels „Nope!“ unterscheidet sich grundlegend von vielen traditionellen Kartenspielen, indem es die gewohnten Ziele auf den Kopf stellt. Statt als Erster alle Karten loszuwerden, ist es hier das Ziel, am Spielende noch Karten in der Hand zu behalten. Die Spieler müssen strategisch denken und ihre Karten so einsetzen, dass sie am Ende nicht derjenige sind, der keine Karten mehr besitzt.

Nope! Spielablauf – So funktioniert es

Nope Anleitung

Jeder Spieler schaut sich zu Beginn seines Zuges die oberste Karte des Ablagestapels an und muss dann entscheiden, wie er seine Handkarten einsetzt.

Die Karten zeigen Zahlen und Farben, die vorgeben, wie viele und welche Karten abgelegt werden müssen. Kann ein Spieler der Aufforderung nicht nachkommen, muss er eine Karte vom Nachziehstapel ziehen und hoffen, dass er damit die Bedingungen erfüllen kann. Gelingt dies immer noch nicht, sagt er „Nope!“ und signalisiert so, dass er in dieser Runde keine Karten ablegen kann.

Das Spiel enthält auch Sonderkarten, die es den Spielern erlauben, den Spielablauf zu manipulieren, indem sie beispielsweise den nächsten Spieler überspringen oder die Spielrichtung ändern. Das Spiel endet, wenn ein Spieler keine Karten mehr hat, doch im Gegensatz zu vielen anderen Kartenspielen ist dies nicht das Ziel; vielmehr gewinnt derjenige, der als Letzter noch Karten in der Hand hält.

Erfahrungsbericht: So finden wir Nope!

Nope Karten Spiel Test

Wir haben das Kartenspiel Nope! einige Male gespielt und dabei jede Menge Spaß gehabt. Es ist unglaublich einfach für uns gewesen, das Spiel zu lernen, denn es erinnert nun einmal stark an Uno.

Doch auch wenn es ebenso sehr an Uno erinnert, bringt es einen frischen Wind in den Spielablauf. Mit all seinen Twists ist Nope! ein wirklich tolles Kartenspiel. Das hat sich auch an unserem letzten Spieleabend gezeigt, an dem wir ein paar Runden gespielt haben.

Zuvor haben wir bereits einige andere Brettspiele gespielt. Manche von uns wollten eigentlich aufhören mit dem Spielen und etwas anderes tun. Der Vorschlag noch eine Runde Nope! zu spielen endete dann in mehreren Runden und alle, inklusive denen, die schon aufhören wollten, hatten dann noch mal eine lustige Spielzeit.

Zum Spiel Nope! gibt es nicht unendlich viel zu sagen, aber wir können aus eigener Erfahrung mit dir teilen, das ist ein wirklich gelungenes Spiel ist und jede Spielesammlung davon profitieren kann. Unserer Meinung nach ist Nope! nicht unbedingt ein Spiel, dass man regelmäßig mit einer eingespielten Gruppe spielt, sondern eher ein Gelegenheitsspiel, dass sich super anbietet, um auch mit Leuten auf den Tisch zu kommen, die keine Lust auf komplexere Spiele oder Themen haben.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Nope! ein wirklich guter Allrounder ist.

Vorteile und Nachteile des Spiels „Nope!“

Vorteile Nachteile
Einfaches und schnelles Setup Kann schnell enden
Leicht zu lernen, auch für Anfänger Manche finden das Spielprinzip zu einfach
Fördert strategisches Denken
Geeignet für alle Altersgruppen ab 7 Jahren
Bringt frischen Wind in das Genre der Kartenspiele
Fördert die Interaktion und den Wettbewerb zwischen den Spielern

FAQ

‚Nope!‘ ist für 2 bis 6 Spieler ausgelegt, was es zu einem flexiblen Spiel für verschiedene Gruppengrößen macht.
Das Spiel ist ab 7 Jahren empfohlen, was es zu einem geeigneten Spiel für Familien und junge Spieler macht.
Eine typische Runde von ‚Nope!‘ dauert etwa 15 Minuten, was schnelle und unterhaltsame Spielrunden ermöglicht.
Nein, ‚Nope!‘ hat eine sehr kurze Vorbereitungszeit. Nach dem Mischen der Karten und dem Austeilen an die Spieler kann sofort begonnen werden.
Ja, ‚Nope!‘ ist sehr leicht zu erlernen, besonders für diejenigen, die bereits mit Kartenspielen wie UNO vertraut sind, da es ähnliche Mechanismen verwendet, aber mit einzigartigen Wendungen.
‚Nope!‘ ist primär als Einzelspieler-Spiel konzipiert, aber kreative Spieler können sicherlich Wege finden, es in Teams zu adaptieren, obwohl es keine spezifischen Teamregeln gibt.
Die einzigartige Wendung von ‚Nope!‘ ist, dass das Ziel des Spiels ist, am Ende noch Karten in der Hand zu behalten, im Gegensatz zu den meisten anderen Kartenspielen, bei denen das Ziel ist, alle Karten so schnell wie möglich loszuwerden.
Mehr zum Spiel erfährst du auch im Angebot:
Nope! der Kartenspiel-Klassiker mit Twist
Nope! der Kartenspiel-Klassiker mit TwistBildquelle:



Zubehör für deine Spielesammlung

Du suchst nach passendem Zubehör? Die besten Accessoires und Ausstattung findest du in unserer Zubehör-Rubrik.

Kommentare

Bisher sind keine Kommentare vorhanden.


Teile uns gerne deine Meinung oder eine Frage mit.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

9,27 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20.04.2024 15:00